Sie sind nicht angemeldet.

Dolchsturz-Bündnis Haus der Wissenschaft

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

21

Freitag, 5. Juli 2019, 16:27

Noch immer haben die Wegesruher Bürger allzu gut in Erinnerung, wie das Haus der Wissenschaft den Orden der Gekreuzten Klingen dabei unterstützte, eine Gruppe von gefährlichen Kultisten zu zerschlagen - und wie Namir al-Rashid am Ende selbst in akute Gefahr geriet. Umso erleichterter zeigten sich viele Beobachter, als das Haus der Wissenschaft danach wieder "wissenschaftlicheren" Aufgaben nachging, wie zum Beispiel die Teilnahme an der Expedition des Hauses Abutemal. Mochte die Expedition auch alles andere als glücklich verlaufen sein, so gab es wenigstens keine Daedra-Anbeter oder ähnliche Gefahren. Auch die kürzlich durchgeführte Expedition unter Leitung von Maga Bates von der Magiergilde Wegesruh, bei der einer Reihe von merkwürdigen Ereignissen in und nahe bei Kluftspitze nachgegangen wurde, stieß auf wohlwollendes Interesse.

Als die Familie Abutemal auf grausame Weise ermordet wurde und die beiden Forscher Namir al-Rashid und Ghin Korcisis sich um den Bestand der Familien-Bibliothek kümmern sollten, gab es zwar hier und da Verwunderung, doch wurde es letztlich hingenommen. Es würde schon seine Richtigkeit haben. Selbst der Besuch des rothwardonischen Prinzen Silann Ashere aus Schildwacht erweckte kein besonderes Aufsehen. Schließlich versorgte das Haus Ashere den rothwardonischen Schreiber schon seit geraumer Zeit regelmäßig mit allerlei Lebensmitteln und Getränken aus Schildwacht.

Doch in Wegesruh hatte man in den bald zweieinhalb Jahren, in denen das Haus der Wissenschaft nun schon bestand, auch gelernt, wenn es im Gauthier-Anwesen zu einem Treffen mehrerer Häuser kam, dann ging es um etwas größeres. Und so kam es rasch zu allerlei Gerüchten und Spekulationen, als sich zu Beginn des Monats Sonnenhöhe im Forscherhaus neben Prinz Silann und seiner rechten Hand Isra al-Abin auch Ordensmeisterin Jassillia Muraille sowie ihr Gatte Ignace und ein junger Bursche namens Sebastian Forester einfanden. Daß auch die Magiergilde Wegesruh mit einbezogen werden sollte, erregte nur noch mehr Aufmerksamkeit.

Was immer im Haus der Wissenschaft vor sich ging - wenn sowohl der Orden der Gekreuzten Klingen als auch die Magiergilde Wegesruh daran beteiligt waren, konnte das nichts gutes heißen. Schnell war man sich darin einig, daß in Schildwacht rund um das Haus Abutemal etwas schreckliches passiert sein musste, was weit über die Ermordung der Familie hinaus ging.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Spiffypurse (05.07.2019), Jassillia (06.07.2019), Silann (28.07.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 28. Juli 2019, 12:45

Am Anschlagsbrett unmittelbar vor dem Gauthier-Anwesen wurde vor kurzem ein neuer Pergamentbogen angebracht:


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (28.07.2019), ddr.Peryite (28.07.2019), Silann (28.07.2019)

  • »ddr.Peryite« ist männlich

Beiträge: 133

Gilde: Orden der Feder; Helle Monde

Allianz: Unentschlossen

  • Nachricht senden

23

Samstag, 31. August 2019, 21:16

Ein Bote erreicht das Haus der Wissenschaft. Der stramme Bretone trägt einen schlichten Tracht bestehend aus robusten Stiefeln, einer ledernen Hose, ein einfaches weißes Hemd und darüber eine waldgrüne Damastjacke. Er überreicht mit den Worten "Die Herrin schickt Euch dies!" einen einzelnen Brief, ehe er sich abkehrt. Auf dem Umschlag, von dem ein Wildblumenduft ausgeht, prangt ein Siegel: Ein Wappenschild, das von zwei Rosen eingerahmt wird. Die Schrift in dunkler grüner Tinte wirkt auf dem ersten Blick edel und verspielt, auf dem zweiten kann man hier und da sehen, dass sie nicht von der Hand eines professionellen Schreibers stammt.

Spoiler Spoiler


Verehrter Monsieur Namir al-Rashid,

Wie ich kürzlich vernahm, plant das Haus der Wissenschaft eine Expedition zu Enduum westlich des Herzogtums von Camlorn und damit auch unfern meiner eigenen Heimat durchzuführen. Über diese Ruinenstätte habe ich bereits in einigen Reise- und Forschungsberichte gelesen, wenn diese auch nur spärliche, wie auch widersprüchliche Informationen tragen. Dennoch ähneln die Beschreibungen der Stätte derjenigen nahe Mertensfurt und haben mein Interesse geweckt. Besonders ihre Klassifizierung als herzlandelfisch durch Armaund Danton in einem Gebiet, in dem man doch eher aldmeri-dirennische Siedlungsreste erwarten würde, wirft neue Fragen auf, deren Beantwortung ich mich widmen möchte.
Damit dürfte sich der Grund meines Schreibens offenbaren. Ich möchte die Bitte an Euch richten, Euch auf dieser Expedition begleiten zu dürfen. Selbstverständlich möchte ich dem Haus der Wissenschaft im Gegenzug eine großzügige Spende als Unterstüzuung für kommende Forschungen überreichen, doch seht dies nicht als Versuch Eure Gunst zu gewinnen: Ich glaube nicht, dass Ihr als ehrbarer Forschungsreisender auch ohne eine kleine Gegenleistung eine solche Bitte ausschlagen und damit den Studien Anderer im Wege stehen würdet.

Hochachtungsvoll,

Vanesé Laurent
Komtess de Seance
Genealogin und Ethnologin zu Gwylim

(es folgt eine Anschrift eines Anwesens in einem der wohlsituierten Viertel von Wegesruh)
Soll Euer Projekt in der Liste erscheinen, schreibt eine PM mit den Infos an @Vilvyth.

Holt Euch außerdem Euer tägliches Lore-Häppchen.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Celebringil (01.09.2019), Jassillia (02.09.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. September 2019, 11:42

Die Jagd nach Harkiim al-Shayan, jenem Mann, der für den Mord an der Familie Abutemal verantwortlich war, hatte ein Ende gefunden. Als die beiden Forscher Namir al-Rashid und Ghin Korcisis nach Wegesruh und ins Haus der Wissenschaft zurückkehrten, blieb ihnen allerdings kaum Zeit, sich zu erholen, galt es doch, Vorbereitungen für eine neue Expedition zu treffen. In Wegesruh sprach sich rasch herum, daß im Forscherhaus wieder "wissenschaftlich" gearbeitet wurde, statt Kultisten und Mördern hinterher zu jagen - ein Umstand, den nicht wenige wohlwollend begrüßten. So manch ein Bürger war wohl der Ansicht, im Forscherhaus habe man sich zuletzt zu sehr von seinen eigentlichen Aufgaben entfernt.

Nach den Erlebnissen der letzten Zeit tat es gut, wieder im Gauthier-Anwesen zu sein, umgeben von Büchern, Forschungsgeräten, und mehr oder weniger alten Karten. Während Ghin sich in allerlei Bücher rund um die ayleidische Kultur und Sprache vertiefte, um sich auf die Expedition nach Enduum vorzubereiten, wartete auf Namir einiges an Schreibarbeit. Eine Anfrage des argonischen Gelehrten Schreibt-alles-mit zum Thema Vampirismus, sowie ein Schreiben der Gelehrten Vanesé Laurent warteten darauf, beantwortet zu werden. Zudem wollte Namir noch eine Reihe schriftlicher Anfragen sowohl an Ilaris Sadri als auch an den Orden der Gekreuzten Klingen verfassen.

Während die beiden Forscher voll und ganz in ihre Arbeit vertieft waren, hörte man im Haus der Wissenschaft fast nichts weiter als das leise Schaben von zwei Federkielen, die über Pergament glitten, das gelegentliche Umblättern einer Seite, und ab und an das Rattern der nachgebauten Dwemerspinne.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (07.09.2019), Sedonis (07.09.2019), Jassillia (08.09.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 18. September 2019, 10:12

Am Anschlagsbrett unmittelbar vor dem Gauthier-Anwesen wurde vor kurzem ein neuer Pergamentbogen angebracht:


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Jassillia (18.09.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 13. Oktober 2019, 19:44

Nach ihrer Rückkehr von Enduum wartete auf Namir al-Rashid und Ghin Korcisis bereits neue Arbeit. Für den Bosmer galt es, mit viel Geduld und Feingefühl die Restaurierung eines ayleidischen Buches durchzuführen, welches er in Enduum bergen konnte. Zunächst musste er dazu eine Schadensanalyse vornehmen, um so die weitere Vorgehensweise festzulegen. Anschließend musste das Buch mit viel Zeitaufwand getrocknet werden, bevor Ghin mit der eigentlichen Restaurierung beginnen konnte.

Während der Bosmer im Labor hantierte, las sein Forscherkollege aufmerksam einen Bericht der Komtess Vanesé Laurent. Wissenschaftlich betrachtet war es völlig korrekt, daß die Ethnologin in ihrem Bericht von einem Schutzzauber schrieb. Doch bei dem Gedanken, was der Zauber (oder einer der Zauber, wie Magus Bates anmerkte) bei einigen Expeditionsteilnehmern kurzzeitig bewirkte, schien Namir der Begriff Schutzzauber geradezu verharmlosend. Später bereitete der Rothwardone alles vor für den Besuch von Schreibt-alles-mit, der in wenigen Tagen in Wegesruh eintreffen würde. Der argonische Gelehrte benötigte tiefergehendes Wissen zum Thema Vampirismus und hatte im Haus der Wissenschaft um Rat gebeten.

Und es gab erfreuliche Nachrichten. Emelyne von Varnberg, die lange treu im Dienste des Ordens der Gekreuzten Klingen gestanden hatte, bat in einem Brief um Aufnahme im Haus der Wissenschaft. Eine Bitte, über die die beiden Forscher nicht lange nachdenken mussten. Da sie Emelyne von Varnberg bereits von früheren Begegnungen mit dem Orden kannten und eine Vorstellung von ihren Fachgebieten und ihrem Wissen hatten, war Namir und Ghin eine Zusammenarbeit mit der jungen Bretonin mehr als willkommen.

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (13.10.2019), Jassillia (14.10.2019), Sedonis (14.10.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

27

Montag, 28. Oktober 2019, 12:02

Am Anschlagsbrett unmittelbar vor dem Gauthier-Anwesen wurde vor kurzem ein neuer Pergamentbogen angebracht:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

ddr.Peryite (28.10.2019), Toxem (28.10.2019)

Celebringil

Gelehrter

  • »Celebringil« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 651

Gilde: Haus der Wissenschaft

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

28

Freitag, 15. November 2019, 10:26

Am Anschlagsbrett unmittelbar vor dem Gauthier-Anwesen wurde vor kurzem ein neuer Pergamentbogen angebracht:


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Elfe (15.11.2019), ddr.Peryite (15.11.2019)