Sie sind nicht angemeldet.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 404

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

181

Freitag, 14. Februar 2014, 16:52

So, es ist nach 16 Uhr, ich darf :)

Waffe & Schild im PvP ist eine ziemlich gemeine Angelegenheit. Die ganzen Kontrollfähigkeiten und die erhöhte Überlebenschance sind ein sehr effektives Mittel um gezielt einzelne Ziele aus dem Kampf zu nehmen. Erwartet aber nicht, dass ihr ohne den Einsatz von schadensintensiven Fähigkeiten damit in der K:D-Ratio mithalten könnt.

Der Job von Tanks im AvA ist es, Chaos in den Reihen der Gegner zu sähen, damit man vitale Ziele gezielt aufs Korn nehmen kann - so mein Ersteindruck.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angier« (14. Februar 2014, 16:59)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolfen (14.02.2014), Gragosh gro-Donneraxt (14.02.2014), Kunax (15.02.2014)

182

Freitag, 14. Februar 2014, 17:02

Das würde nach meinem wundervollen, inzwischen leider verstorbenen Schwarzork bei WAR klingen... wobei das unter anderem durch die Kollisionsabfrage erst den letzten Schliff hatte.

Tja, dann wird der Altwolf wohl wirklich ein schuppiger Hauklotz.

  • »Gragosh gro-Donneraxt« ist männlich

Beiträge: 476

Gilde: Bund der Triskele

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

183

Freitag, 14. Februar 2014, 20:36

Tja, dann wird der Altork wohl wirklich ein schuppiger Hauklotz.




184

Freitag, 14. Februar 2014, 20:46

Chaos zu verursachen hört sich für meinen Geschmack immer gut an ;)

185

Freitag, 14. Februar 2014, 22:50

Chaos+Orks=Perfekt
Gragosch bereitet Sie vor Valisma, ich und die restlichen Orks nieten Sie um.
Der nächste Kaiser wird ein Ork.
Ich WILL Speere. *wie ein kleines Kind tobend*

Kunax

Novize

  • »Kunax« ist männlich

Beiträge: 13

Gilde: Noch Nicht

Allianz: Dolchsturz-Bündnis

  • Nachricht senden

186

Samstag, 15. Februar 2014, 09:33

So, es ist nach 16 Uhr, ich darf :)

Waffe & Schild im PvP ist eine ziemlich gemeine Angelegenheit. Die ganzen Kontrollfähigkeiten und die erhöhte Überlebenschance sind ein sehr effektives Mittel um gezielt einzelne Ziele aus dem Kampf zu nehmen. Erwartet aber nicht, dass ihr ohne den Einsatz von schadensintensiven Fähigkeiten damit in der K:D-Ratio mithalten könnt.

Der Job von Tanks im AvA ist es, Chaos in den Reihen der Gegner zu sähen, damit man vitale Ziele gezielt aufs Korn nehmen kann - so mein Ersteindruck.

Ja das kann ich bestätigen :thumbsup:
Als Tank bist immer mitten drin statt nur dabei.
Deshalb wir man mich immer an der Spitze sehn ;)

Mollorow

Denker

  • »Mollorow« ist männlich

Beiträge: 395

Gilde: -

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

187

Samstag, 15. Februar 2014, 22:01

So.. da ich jetzt endlich mal mehr sagen darf und meine Klassen/Waffen kombi letztens in der Beta ausprobiert habe:

Die Skillung geht ab. Gut bei großen Bossen bin ich allein zu schwach. Auch bei zuvielen Gegnern kann ich schnell umkippen. Aber.. Obsdianscherbe und Trennschuss sind einfach fies. Obsidianscherbe fliegt 15 meter weit und wirft den Gegner für 3 sec zu Boden. Trennschuss schießt den Gegner etwas zurück und lehmt ihn darauf hin ebenfalls kurz.

Hinzu kommt das sich Obsidianscherbe beim Manapool bedient und Trennschuss beim Ausdauerpool.

So kann man fast abwechselnd die Attacken eine lange Zeit ausführen und der Gegner ist Dauer gelähmt.

Problem: Beide Attacken haben bei Bossen keine Wirkung. Im PvP jedoch, wenn man nicht tot gelaggt wird, denke ich, ist es ganz effektiv.

Sprechen tue ich hier von Drachenritter (Irdenes Herz) in Kombi mit Bogen und mittlerer Rüstung.

Achja.. im PvP bleibt man als Bogenschütze besser hinter den Nahkämpfern welche die anderen Nahkämpfer im bestenfall binden. Sonst wird man einfach überrollt.
Tagebuch von "Mollorow" Tagebuch von Mollorow

"Mollorow" Konzept http://www.eso-rollenspiel.de/index.php?…iconItem&id=345

Man muss realistisch sein - Neunfinger Logan (First Law Trillogie)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Nizar (15.02.2014)

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 404

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

188

Sonntag, 16. Februar 2014, 10:55

Da die NDA nun gefallen ist, muss ich auch ein paar Vorstellungen relativieren:

"Die Klassen sind nur Ausgangsbasis": Jaein. Es stimmt und ist auch sehr erfreulich, dass man mit jeder Klasse jede Rolle übernehmen kann. Es ist jedoch nicht so, dass man dabei die Klassenwahl in der Form vernachlässigen könnte, als das man sie als irrelevant erklären dürfte. Vor allem die passiven Fähigkeiten der Klassen nehmen großen Einfluss auf das Spielgefühl und ein Build, dass diese nicht berücksichtigt wird IMMER einem Build unterlegen sein, dass sie einkalkuliert, einfach weil sie doch zu gewichtig sind und die Vorteile nicht reproduzierbar sind ausserhalb der Klassenbäume. Eine Nightblade HAT Vorteile beim klassischen "Schleicher-Spielstil". Ein Zauberer HAT Vorteile bei allem, was Magicka verbraucht, ein Templer HAT Vorteile bei der Überlebensfähigkeit und ein Drachenritter IST die erste Wahl für einen Melee-Harasser. Das kann man mit Waffen/Rüstungs/Gildenskills einfach nicht kompensieren.

"Die Gruppenzusammenstellung spielt keine so große Rolle mehr": Nein. Je nach Content mag es vielleicht noch funktionieren mit 1 DPS und 3 Heiler, mit steigendem Schwierigkeitsgrad beweisen jedoch die klassischen Trinity-Mechaniken ihre Daseinsberechtigungen in ESO. Damit meine ich nicht, dass jemand unbedingt nun auf eine Rolle zu skillen hätte und sklavisch daran gebunden wäre - aber die Funktionen der einzelnen Rollen sollten in einer effektiven Gruppe vorhanden sein. Man braucht jemanden, der tanken kann im PvE und ohne effiziente Heilung ist man einfach nicht konkurrenzfähig. Die Rollen MÜSSEN vorhanden sein - aber sie müssen nicht fest von einem Spieler übernommen werden. Zwei Offtanks abwechselnd funktionieren genauso wie 2 Supporthealer usw.

"Wenn man Heilen will, MUSS man Templer wählen, die sind einfach zu gut": Nein. Die Heilfähigkeiten des Templers sind im Vergleich zu denen des Restostabs nicht besser, meist sogar schlechter mit einem Vorteil für ganz spezielle Builds (Melee-Supportheal) oder Situationen (Oh-Shit-Heals). Ansonsten kann jede Klasse mit dem Restostab vollkommen problemlos heilen. Der Zauberer ist aufgrund seiner Magickamechaniken eine sehr gute Wahl. Das Heilen selbst gemahnt dabei übrigens an Age of Conan und nicht an WoW. Einige, klassische Heilerspieler werden sich also deutlich umgewöhnen müssen. Übrigens: Ein gewisses Manapolster sollte vorhanden sein, was mich zum nächsten Punkt bringt...

"Ich kann skillen wie ich will!": Nein. Man hat zwar eine große Gestaltungsfreiheit in der Charakterentwicklung aber es gibt einige Mechaniken, die man berücksichtigen MUSS, wenn man ein funktionales Build zusammenstellen will. Dazu gehört: Berücksichtigung des Ressourcenverbrauchs bei der Attributsverteilung. Die Overcharge-Mechanik (softcaps. Man kann Boni nicht endlos stacken um ein "Megabuild" zu basteln). Die Rassenwahl im Hinblick auf die präferierte Rolle (zwar ist man mit keiner Rasse wirklich einer anderen überlegen, die Volksfähigkeiten bringen jedoch deutliche Vorteile in der Form, dass sie es viel einfacher machen, bestimmte Zielwerte zu erreichen). Für den Levelcontent spielen diese Überlegungen keine große Rolle. Sobald es dann aber an die VRs geht oder man in Kleingruppen ins PvP will, sind diese Mechaniken von Bedeutung.

"Man kann am Ende doch eh alles skillen": Nein. Für alle Skills braucht man derzeit über ~400 Skillpunkte. Im ganzen Spiel sind aber weniger als ~300 derzeit zu bekommen. Stellt euch mal darauf ein, dass ihr im Schnitt rund 150 Punkte haben werdet, tendentiell weniger zu Beginn. Man muss sich also entscheiden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Angier« (16. Februar 2014, 11:04)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolfen (16.02.2014), Nizar (16.02.2014)

Shakdoo

Denker

  • »Shakdoo« ist weiblich

Beiträge: 268

Gilde: keine

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

189

Sonntag, 16. Februar 2014, 11:27

Zu diesem Punkt hätt ich noch ein Anliegen:

Als Zauberer wollte ich Fernkampf DD (Zauberschleuderer) und Heiler spielen. Nun hab ich die Stäbe gleichermaßen gelevelt und die Punkte darin aufgeteilt. Den Berufen hab ich sporadisch Punkte gegönnt und ansonsten nur in leichter Rüssi und dem Storm Calling Baum investiert.
Kann ich so weiter machen oder komm ich damit nicht weit? Ich wollt eben nicht nur an die DD oder Heiler Rolle gebunden sein, aber bin mir nicht sicher ob ich beide Bäume voll ausskillen kann und dann noch Punkte für den einen Rüstungs. und Zauberbaum übrig habe. Zu schweigen ob es überhaupt Sinn macht gleichmässig beide Stäbe zu benutzen.

Angier

Geweihter

  • »Angier« ist männlich

Beiträge: 2 404

Gilde: Nachtwind

Allianz: Ebenherz-Pakt

  • Nachricht senden

190

Sonntag, 16. Februar 2014, 11:29

Mit 150 Punkten kannst du locker alle Klassenlinien, deine bevorzugte Rüstungskombination, dein Volk und 2-3 Waffenlinien voll ausskillen. Du wirst da sicher noch Punkte übrig haben fürs Crafting und/oder die Gilden.

Also ja, du kannst ruhig so weitermachen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Shakdoo (19.02.2014)